SCHÜWO Trink-Kultur

Catena Zapata

Wie so viele argentinische Weinbaubetriebe hat auch die Bodega Catena Zapata italienische Wurzeln. Nicola Catena war 18 Jahre alt, als er 1898 von Mittelitalien her kommend in Argentinien Fuss fasste und im Gebiet Mendoza 1902 die ersten Malbec-Reben pflanzte. Sein Sohn Domingo führte sein Erbe fort und machte die Bodega zu einem der grössten Reblandbesitzer Mendozas. Mitte der 60-er-Jahre übernahm Nicolás das Familienweingut. Er konzentrierte sich vorerst darauf, die Distribution seiner Weine innerhalb Argentiniens zu erweitern. In den frühen 80-er-Jahren verliess Nicolás Argentinien und wurde Gastprofessor für Wirtschaft an verschiedenen Universitäten in den USA. Kalifornien, speziell das Napa Valley, wurden zu Nicolás’ grosser Inspirationsquelle für den Weinbau. Nicolás Catena kehrte nach Mendoza zurück mit einer Vision: Er wendete sich ab von der Tafelweinproduktion und hin zum Qualitätsweinbau. Er pflanzte Chardonnay und Malbec auf fast 1600 m über Meer an, weil er etwas wagen wollte und an das Potenzial glaubte. Ebenso war er der erste Produzent der französische Barriques nach Argentinien brachte. 1994 produzierte er den Catena Malbec, nachdem er 5 Jahre an den 60 Jahre alten Rebstöcken Versuche machte. Weil ihm die französischen Malbec-Klone zu rustikale Aromen hervorbrachten, pflanzte er kurzerhand eine eigene Selektion argentinischer Malbec-Klone. Die besten fünf setzte er auf verschiedenen Höhenlagen und Terroirs. Das Resultat war überzeugend: 2003 kam sein bester Malbec aus Altamira und stammte aus seinen eigenen Klonen. Nicht verwunderlich ist daher auch die Auszeichnung von Decanter: Man Of The Year 2009!

Homepage: www.catenawines.com

Malbec Alamos Catena Zapata Mendoza Argentina

Inhalt: 75 cl / Jg: 2017

CHF 11.90

Malbec Catena Mendoza Argentina

Inhalt: 75 cl / Jg: 2015

CHF 19.50

Chardonnay Catena Mendoza Argentina

Inhalt: 75 cl / Jg: 2016

CHF 16.50

Top