SCHÜWO Trink-Kultur
Artikel

Quinta Sardonia QS Tinto Cosecha Sardón de Duero España (94 Parker-Punkte)

  • Quinta Sardonia QS Tinto Cosecha Sardón de Duero España (94 Parker-Punkte)

CHF 42.50

Land
Spanien
Region
Sardón de Duero VdT
Jahrgang
2013
Traubensorte
Tempranillo80%
Cabernet Sauvignon9%
Petit Verdot6%
Malbec1%
Syrah1%
Cabernet Sauvignon1%
Volumen
15 %
Artikelkategorie
Rotweine
Artikelnummer
11608
Inhalt
75 cl
Grossgebinde
Kart.x6
Charaktereigenschaft
kräftig & konzentriert
Barriqueausbau
Lagerfähig bis:
2027
BewertungsartPunkte Min.Punkte Max.JahrgangPunkte
Robert Parker1100201293

Vinifikation / Ausbau
19 Monate frz Barriques, 600l – 1200l Fässer, 22% neu

Terroir
Das Bouquet ist jugendlich, einnehmend und klar schwarzbeer-betont. Kirschen, Beeren, Kräuter, etwas Minze, feine balsamische Noten und schwarzer Tee. Durch den zurückhaltenden Barriqueeinsatz findet man keine aufgesetzten Vanillenoten, sondern er lässt es zu, ihm etwas in die Seele zu schauen. Die Handschrift von Cabernet lässt sich fein erkennen, das Tannin ist noch jugendlich aber sehr feinmaschig und elegant, mit einer Art Weichheit, die auf die auf den Kalkboden zurückschliessen lässt.
Das 20 Hektar große Weingut liegt 400 Meter von den Ufern des Duero entfernt, auf einer Höhe von etwa 700 bis 800 Meter über dem Meeresspiegel. 17 Hektar sind mit Rebstöcken bepflanzt, die nach bio-dynamischen Kriterien bewirtschaftet werden.
Der Rest besteht aus Bergen und Nadelwald. Die Weinpflanzen wurden zwischen 1999 und 2000 gesetzt: fast die Hälfte ist mit Tempranillo bestockt, daneben in kleineren Anteilen Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Petit Verdot, Malbec und Cabernet Franc. Die Vielfältigkeit der kalkhaltigen Böden drückt sich in den Weinen in Form eines herrlichen Terroirs aus. Der Anbau und die Ernte erfolgen nach biodynamischen und ökologischen Prinzipien.

Beschreibung
Dichtes Rubinrot mit schwarzen Reflexen In der Nase Cassis, Brombeere und Kirsche. Konzentriert und mit meisterlichem Tannin am Gaumen. Unbedingt probieren!

Geschichte
Quinta Sardonia ist eines der innovativsten Weinprojekte im weltberühmten Duero-Tal, nur ein Steinwurf entfernt von der Grenze zum Gebiet Ribera del Duero. Seit der Gründung des Weinguts im Jahr 2002 gehört die Finca zu dieser kleinen Gruppe von Kellereien, der es gelungen ist, weltweite Bekanntheit zu verlangen. Kein Wunder, denn dem jungen, talentierten Winemaker Jérome Bougnaud steht der Ausnahme-Önologe Peter Sisseck beratend zur Seite.
Das 20 Hektar große Weingut liegt 400 Meter von den Ufern des Duero entfernt, auf einer Höhe von etwa 700 bis 800 Meter über dem Meeresspiegel. 17 Hektar sind mit Rebstöcken bepflanzt, der Rest besteht aus Bergen und Nadelwald. Die Weinpflanzen wurden zwischen 1999 und 2000 gesetzt: fast die Hälfte ist mit Tempranillo bestockt, daneben in kleineren Anteilen Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Petit Verdot, Malbec und Cabernet Franc. Die Vielfältigkeit der kalkhaltigen Böden drückt sich in den Weinen in Form eines herrlichen Terroirs aus. Der Anbau und die Ernte erfolgt nach biodynamischen und ökologischen Prinzipien.

Konsumationshinweis
Passt zu: Kräftigen, feinen Fleischgerichten, Wild, Hartkäse.

Top