SCHÜWO Trink-Kultur
Artikel

Vieille Quitte Barrique Etter

  • Vieille Quitte Barrique Etter

CHF 56.00

Land
Schweiz
Region
Zug
Volumen
41 %
Artikelkategorie
Spirituosen
Artikelnummer
658
Inhalt
70 cl
Grossgebinde
Kart.x6

Vinifikation / Ausbau
Herkunft Früchte: aus privaten Hausgärten der Region Zug 15 bis 17 kg der Sorte „Birnenquitte“, unbehandelt und ungespritzt Lagerung/Reifung: 3 bis 5 Jahre in Barrique und 50-Liter-Korbflaschen Für unseren edlen Quittenbrand haben wir ein spezielles und aufwändiges Einmaisch- und Destillationsverfahren entwickelt. So gelingt es uns, aus den wunderbar gelb leuchtenden Birnenquitten einen eleganten, zartfruchtigen Fruchtbrand zu gewinnen. Das Herzstück des Destillates lagern wir teils in 50 Liter Korbflaschen und teils in Eichenfässern. Nach erfolgter Reifung lassen wir die beiden Teile in einer Assemblage zusammenfinden. Die gesamte Lagerzeit dauert ca. 4 Jahre bis die Vieille Quitte ihre perfekte Harmonie erreicht hat und uns mit ihren vollfruchtigen, intensiven Aromen und warmen Düften nach Honig und Holz beglückt. "Eau-de-vie" – das "Lebenswasser" war für die Familie Etter seit jeher Beruf und Berufung. Die Etters schätzen sich glücklich, bereits in der 4. Generation als unabhängiges Familienunternehmen mit Leidenschaft dieser Tradition Zukunft zu geben.

Beschreibung
Goldbraune Farbe. Bouquet: sanft, aromareich, typisch intensiver Duft nach Quitten Geschmack: zart, elegant, zartfruchtig und harmonisch. Wärmende Honig- und feine Holznoten

Geschichte
Vieille Quitte – wie zu Grossmutters Zeiten… nur noch besser Die Quitte ist eine äusserst aussergewöhnliche Spezialität – vom Genuss her wie auch geschichtlich. Sie wurde schon 4000 vor Christus angebaut und gehört somit zu den ältesten Früchten überhaupt. Bei uns wird sie jedoch immer mehr zum heimischen „Exoten“. Heutzutage hört man Feinschmecker immer wieder von den köstlichen Quittengeeles aus Grossmutters Küche schwärmen. Die Renaissance erlebte die Quitte im Hause Etter eher zufällig. Christine Etter, Gemahlin des Senior-Geschäftsleiters Hans Etter, entdeckte prachtvolle, gelb leuchtende Birnenquitten an knorrigen alten Bäumen. Da man die Quitten nicht roh essen kann und die Verarbeitung schwer fällt, wollten viele Gartenbesitzer ihre Quittenbäume fällen. Dem kam die Distillerie Etter zuvor, indem sie 1993 erstmals einen wunderbaren, hochkarätigen Edelbrand aus diesen Quitten brannte.

Konsumationshinweis
Passt zu: Ein idealer Digestif (französisches Wort für „Verteilerli“), der ein gediegenes Essen durch seine Eleganz und grandiose Geschmacksharmonie hervorragend abrundet.

Top